Angebot

Ich biete sowohl tantrische Massagen als auch die Tao-Massage nach Russell/Kolb an. Einzelheiten zu den Massagen finden Sie unter den entsprechenden Menüpunkten. Die Tao-Massage kann von Frauen wie von Männern gebucht werden, Tantramassagen und Sessions biete ich aktuell nur für Frauen an.

Termine

Da ich voll berufstätig bin, stehe ich für Termine nur abends und an Wochenende (außer vielleicht während meiner Urlaubstage) zur Verfügung. Haben Sie bitte auch Verständnis dafür, dass ich in der Regel keine kurzfristigen Termine vergeben kann.

Zeiten/Preise/Umfang

Die Massagepreise finden Sie unter dem entsprechenden Menüpunkt und gelten auch bei mir für die reine Massage- oder besser "Berührungs"-Zeit. Zu jeder Massage gehört außerdem ein Vorgespräch zum Ankommen und zur Vorabklärung möglicher Massageinhalte oder -verläufe, Gelegenheit zum Duschen, Nachruhe für Sie (und mich - auch ich muss erst wieder in meine Welt zurückfinden) sowie ein Nachgespräch zur Aufarbeitung des Erlebten.

"Passivität" der Empfänger (?)

Ja, was bedeutet denn das eigentlich genau für mich?

Kennen Sie den? "Ich bin so froh: Mein Sohn hat jetzt angefangen zu meditieren. Vorher hat er nur rumgesessen und nix gemacht..." (Hinweis: Mir ist die Länge des Bartes dieses Witzes im Moment recht schnurz).

Tao-Massage

Im Fall der Tao-Massage ist's noch ganz einfach: Sie tun tatsächlich "nichts" - außer zu meditieren (und nebenbei die Massage zu genießen oder ein Nickerchen zu machen). Das heißt, Sie beobachten sich, was die Massage mit Ihnen macht und lassen sich einfach überraschen, was passiert. Dass ich bei dieser Massage immer auf Distanz achte, macht es für Sie etwas leichter. Gehen Sie in Ihrer Aufmerksamkeit nach außen, wird die Massage nicht "funktionieren" und Sie haben für "nettes Streicheln" 120€ verpulvert (fände ich zwar bedauerlich, sed pecunia non olet - ich nehm's trotzdem).

Tantra-Massage

Bei der Tantramassage wird's komplizierter: Idealerweise findet ständig ein "Dialog" statt. Dazu ist Nähe - insbesondere auch körperliche Nähe und Berührung - (normalerweise) ein zentrales Element dieser Massageform. Hier bedeutet "Passivität" der Verzicht auf willkürliche - also "aktiv gewollte" oder gar kontrollierende Berührungen. Bleiben Sie auch hier "einfach" in Ihrer Aufmerksamkeit bei sich und lassen geschehen. Unwillkürliche/"automatische" Berührungen sind kein Problem und wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihre und unsere Grenzen zu wahren (glauben Sie uns übrigens lieber gleich, dass wir beide das sehr gut unterscheiden können ;) ).

"Fantasy Flow"

Vielleicht ist Ihnen schon der Gedanke zu anstrengend: "Damit die Massage 'richtig' ist, muss ich die ganze Zeit ruhig liegen, ruhig atmen, die Augen geschlossen halten, ...". Im Flow gilt für das Thema "Passivität" zwar das Gleiche, was schon im vorigen Abschnitt gesagt wurde. Hier heißt es aber ganz klar nicht das Unterdrücken von Bewegungen, die "geschehen wollen". Wenn Sie z.B. auf dem Bauch liegen wollen, legen Sie sich auf den Bauch - auf die Seite - auf den Rücken... Wenn Ihnen danach ist zu sitzen, setzen Sie sich auf - außer Ihnen war vorher danach zu tanzen (dann müssen Sie sich natürlich hinsetzen...). "Passivität" heißt: Sie ergreifen nicht (kontrollierenden) Besitz von Ihrer Umwelt sondern dadurch, dass Sie sich gehen lassen, von sich selbst. Während dieser Zeit werden Sie von mir begleitet, geführt und beschützt. Wenn Ihnen danach ist, mag sich durchaus eine "ganz normale" Tantramassage ergeben, wer weiß?

Allgemein

In jedem Fall gilt: Bei unseren Massagen geht es für uns um Sie. Ausschließlich. Und für Sie geht es auch nur um Sie - ebenso ausschließlich. Wenn Sie sich darauf einlassen können, werden Sie auch voll und ganz beschäftigt sein. Soviel zum Thema "Passivität"...